Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Italien - Inter Mailand hält seine theoretischen Chancen auf die Titelverteidigung in der Serie A durch einen Last-Minute-Sieg aufrecht.
Inter Mailand lässt an diesem Wochenende noch keine Meisterfeier von Stadtrivale Milan zu (am Sonntag gegen Bologna). Dank zwei Toren des eingewechselten Giampaolo Pazzini in der Nachspielzeit schlug der (abtretende?) Meister den Abstiegskandidaten Cesena auswärts 2:1. Für den Internationalen Pazzini waren es die Tore 7 und 8, seit er Ende Januar von Sampdoria zu Inter gewechselt hatte. Dank dem Stürmer gewann Inter erstmals seit dem 27. Februar in der Serie A ein Auswärtsspiel. Der Rückstand auf Milan beträgt trotzdem noch stattliche fünf Punkte.
Kurztelegramme:
Cesena - Inter Mailand 1:2 (0:0). - Tore: 56. Budan 1:0. 91. Pazzini 1:1. 95. Pazzini 1:2. - Bemerkung: Cesena mit von Bergen.
Napoli - Genoa 1:0 (0:0). - Tor: 83. Hamsik 1:0.
Rangliste: 1. AC Milan 34/74. 2. Inter Mailand 35/69. 3. Napoli 35/68. 4. Lazio Rom 34/60. 5. Udinese 34/59. 6. AS Roma 34/56. 7. Juventus Turin 34/53. 8. Palermo 34/50. 9. Fiorentina 34/46. 10. Genoa 35/45. 11. Cagliari 34/44. 12. Bologna 34/40. 13. Chievo Verona 34/39. 14. Parma 34/38. 15. Catania 34/37. 16. Cesena 35/37. 17. Sampdoria Genua 34/35 (27:39). 18. Lecce 34/35 (40:60). 19. Brescia 34/30. 20. Bari 34/21.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS