Im französischen Jura kürt sich der WM-Dritte Killian Peier zum vierten Mal in Folge zum Schweizer Meister.

Mit Sprüngen auf 111 und und 112,5 m setzte sich der 24-jährige Waadtländer bei seinem "Heimauftritt" rund 20 km von der Grenze entfernt klar vor Simon Ammann durch. Der vierfache Olympiasieger und sechsfache Schweizer Meister stand Sprünge auf 107 und 109,5 m und blieb damit knapp vor dem Luzerner Gregor Deschwanden, der im zweiten Sprung mit 115 m die Tages-Bestweite erzielte.

Mit der Schweizer Meisterschaft endeten die Sommer-Wettkämpfe. Der Weltcup-Start in einen Winter ohne Olympische Spiele oder WM erfolgt Ende November im polnischen Wisla.

Schlagworte

Neuer Inhalt

Horizontal Line


Externer Inhalt

Warum fehlt die weibliche Kunst in den Schweizer Museen?

SWI plus Banner

  • Relevante Meldungen kompakt aufbereitet
  • Fragen und Antworten für die Fünfte Schweiz
  • Diskutieren, mitreden und vernetzen

Mit einem Klick ein Plus für Sie!


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.