Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Bern - Im nahen Umfeld von Bundesrätin Eveline Widmer-Schlumpf kommt es zu einem weiteren Personalwechsel. Stefan Costa, persönlicher Mitarbeiter der Justizministerin, wechselt die Stelle. Er wird Geschäftsführer der Region Oberaargau im Kanton Bern.
Costa ist seit 1. März 2009 persönlicher Mitarbeiter der Vorsteherin des Justiz- und Polizeidepartements (EJPD). Zuvor übte der 42-jährige Historiker und Politologe sieben Jahre beim damaligen Verteidigungsminister Samuel Schmid die gleiche Tätigkeit aus, wie die Region Oberaargau mitteilte.
Er habe eine ihm zusagende Stelle im Spannungsfeld zwischen Politik, öffentlicher Tätigkeit und Wirtschaft gefunden, und das erst noch in seiner Heimat- und Wohnregion Langenthal, begründete der freisinnige Costa auf Anfrage der SDA den Wechsel. Spannungen mit der Bundesrätin habe es nicht gegeben.
Das EJPD bestätigte Costas Stellenwechsel. Der genaue Zeitpunkt für das Ausscheiden des persönlichen Mitarbeiters stehe noch nicht fest, sagte Sprecherin Brigitte Hauser-Süess. Seine Nachfolge werde zu einem späteren Zeitpunkt geregelt.
Es ist nicht der erste personelle Wechsel in Widmer-Schlumpfs Umfeld. Costa ersetzte den persönlichen Mitarbeiter Sébastien Leprat, von dem sich Widmer-Schlumpf nach einem Amtsjahr getrennt hatte. Ausgeschieden war Ende 2009 zudem EJPD-Generalsekretärin Sonja Bietenhard, im gegenseitigen Einvernehmen.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS