Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

EURO 2012 - Seine Alkohol-Eskapade am Samstagabend bringt den polnischen Internationalen Slawomir Peszko vom 1. FC Köln um die Teilnahme an der EURO im eigenen Land.
"Peszko ist raus, weil er ein Wiederholungstäter ist. Er wird nicht in meinem Team sein. Das ist endgültig", sagte Nationaltrainer Franciszek Smuda der polnischen Tageszeitung "Przeglad Sportowy": Der 63-Jährige wies darauf hin, dass der Mittelfeldspieler schon im September 2010 nach einem Freundschaftsspiel der polnischen Nationalmannschaft gegen Australien in alkoholisiertem Zustand für Ärger im Mannschaftshotel gesorgt hatte.
Peszko hatte die Nacht zum Sonntag in Polizeigewahrsam verbracht, nachdem er angetrunken in Köln mit einem Taxifahrer aneinander geraten war. Der Bundesligaprofi hat inzwischen einen Anwalt eingeschaltet.

SDA-ATS