Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Rico Peter rehabilitiert sich im Bob-Weltcup in St. Moritz im Vierer, verpasst aber das Podest. Einen Tag nach Platz 15 im Zweier wird der Aargauer Fünfter.

Mit Platz 5 realisierte Peter mit seinen Hinterleuten Alex Baumann, Simon Friedli und Thomas Amrhein sein Bestergebnis in St. Moritz, jedoch vergab er eine noch bessere Klassierung im zweiten Durchgang. Nach der ersten Hälfte des Pensums war er als Zweiter zeitgleich mit Oskars Melbardis noch auf Podestkurs gelegen. Zu Platz 3 fehlten dem Schweizer Schlitten am Ende 14 Hundertstel.

Derweil feierten die Letten einen Doppelsieg. Der Sieg ging an den Schlitten um Steuermann Oskars Kibermanis. Zweiter wurde Melbardis, Dritter der Deutsche Francesco Friedrich.

Peter hält damit im Vierer nach fünf Rennen bei zwei Podestplätzen. Im Dezember hatte er in Lake Placid seinen ersten Weltcupsieg im grossen Schlitten gefeiert. Beim Saisonauftakt in Whistler war er Zweiter geworden. In St. Moritz, wo er zuvor nie richtig auf Touren gekommen ist, war sein bisheriges Bestresultat ein 7. Rang.

Beat Hefti verpasste den zweiten Durchgang als 21. um 19 Hundertstel.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS