Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Pfadi Winterthur setzt sich im Nachtragsspiel der zweiten NLA-Runde gegen Kadetten Schaffhausen mit 26:23.

Marvin Lier (7 Tore) und Pascal Vernier (6) waren Pfadis erfolgreichste Goalgetter in diesem Prestige-Duell.

Die Schaffhauser konnten sich von einer Schwächephase zu Beginn der zweiten Hälfte nicht mehr richtig erholen, als die Gastgeber von 12:11 auf 16:11 wegzogen. Anschliessend liessen die Zürcher zwar etwas nach, aber näher als bis auf zwei Tore - letztmals bei 21:23 - kamen die Kadetten nicht mehr heran.

Pfadi verbesserte sich durch den Heimsieg auf den 6. Rang, während die Kadetten mit ebenfalls zwei Punkten aus zwei Spielen auf Position 7 zurückfielen.

Rangliste: 1. Wacker Thun 3/5 (97:83). 2. St. Otmar St. Gallen 2/4 (66:53). 3. BSV Bern 2/3 (57:54). 4. RTV Basel 3/3 (76:88). 5. Suhr Aarau 2/2 (57:49). 6. Pfadi Winterthur 2/2 (59:57). 7. Kadetten Schaffhausen 2/2 (49:50). 8. Fortitudo Gossau 2/1 (50:60). 9. GC Amicitia Zürich 2/0 (54:62). 10. Kriens-Luzern 2/0 (51:60).

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS