Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Drei Pferde sind in der Nacht auf Samstag in Andeer im Kanton Graubünden von ihrer Weide ausgebrochen und über die Autostrasse A13 gerannt. Eines der Tiere kam bei einem Zusammenstoss mit einem Auto ums Leben.

Das Fahrzeug prallte kurz nach 03.00 Uhr frontal in das Pferd. Im Auto sass eine Lenkerin und ihr Beifahrer. Beide blieben unverletzt, am Fahrzeug entstand grosser Schaden, wie die Kantonspolizei Graubünden am Samstag weiter mitteilte.

Die beiden anderen Pferde konnten eingefangen und mit einem Anhänger abtransportiert werden. Eines der Tiere war verletzt.

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

SDA-ATS