Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Zürich - Eine Pflanze hat am Mittwochnachmittag den knapp zweistündigen Stromausfall am Zürcher Hauptbahnhof verursacht. Die Pflanze war durch die Lüftungsschlitze einer provisorischen Trafostation gewachsen und hatte dort einen Kurzschluss ausgelöst.
Die betroffene Trafostation versorgt die Baustelle des neuen Durchgangsbahnhofs mit Strom, wie das Elektrizitätswerk der Stadt Zürich (ewz) am Donnerstag mitteilte. Die Trafostation wurde noch in der Nacht ersetzt.
Dank eines Notstromaggregats funktionierten im Hauptbahnhof noch die Ticketautomaten und eine schummrige Beleuchtung. Rolltreppen, Liftanlagen und Anzeigetafeln fielen aus. Der Bahnverkehr war von dem Stromausfall nicht betroffen.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS