Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Zum Auftakt der "englischen Woche" gewinnt Wacker Thun das erste von drei Heimspielen klar. Gegen GC Amicitia Zürich feiern die Berner Oberländer mit 26:16 einen deutlichen Pflichtsieg.

Der Tabellenzweite konnte es sich gegen das Schlusslicht sogar leisten, nach der 13:4-Pausenführung in der zweiten Halbzeit die zweite Garnitur aufs Feld zu schicken. Beste Torschützen waren auf Thuner Seite der Serbe Nikola Isailovic mit sechs Treffern und Lucius Graf auf Zürcher Seite mit sieben Toren, davon drei per Siebenmeter. Wacker Thun spielt nun am nächsten Mittwoch im Duell der Verfolger von Leader Pfadi Winterthur gegen Meister Kadetten Schaffhausen. Ursprünglich sollte dieses Spiel am 17. Februar ausgetragen werden, wurde aber wegen Kadettens Champions-League-Termin verschoben. Am Samstag kommt es in der Lachenhalle gegen St. Otmar St. Gallen zum dritten Heimspiel in Serie.

Resultat: Wacker Thun - GC Amicitia Zürich 26:16 (13:4).

Rangliste: 1. Pfadi Winterthur 23/38. 2. Wacker Thun 22/31. 3. Kadetten Schaffhausen 22/28. 4. St. Otmar St. Gallen 22/25. 5. Kriens-Luzern 22/21. 6. GC Amicitia Zürich 23/20.

Abstiegsrunde. Resultate: BSV Bern Muri - Suhr Aarau 33:18 (15:10). Fortitudo Gossau - Lakers Stäfa 27:28 (14:14).

Rangliste: 1. BSV Bern Muri 23/25. 2. Lakers Stäfa 23/14. 3. Suhr Aarau 23/12. 4. Fortitudo Gossau 23/12.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS