Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

War einem Käufer umgerechnet 65 Millionen Franken wert: Pablo Picassos Bild "Femme au béret et à la robe quadrillée (Marie-Thérèse Walter)" aus dem Jahr 1937. (Archivbild)

KEYSTONE/AP/FRANK AUGSTEIN

(sda-ats)

Ein Gemälde von Pablo Picasso, auf dem sich dessen spätere Geliebte Dora Maar versteckt, hat bei einer Auktion in London die Erwartungen übertroffen: Das surrealistische Werk wechselte für umgerechnet rund 65 Millionen Franken (50 Millionen Pfund) den Besitzer.

Das Auktionshaus Sotheby's hatte am Mittwoch mit einem Erlös von 47 Millionen Franken für das Bild "Femme au béret et à la robe quadrillée (Marie-Thérèse Walter)" aus dem Jahr 1937 gerechnet.

Der Sotheby's-Abteilungsleiter für impressionistische und moderne Kunst, James Mackie, sagte, Picassos "langjährige Geliebte und Muse" Marie-Thérèse Walter sei Hauptthema des Bildes. Aber im Schatten hinter Walter tauche Dora Maar auf, die der Maler 1936 kennenlernte und die seine Geliebte wurde.

Das Porträt wurde zum ersten Mal auf dem internationalen Kunstmarkt angeboten. Angaben zum Verkäufer und zum Käufer machte das Auktionshaus nicht.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS