Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Die Pittsburgh Penguins gehen in den Playoff-Halbfinals der NHL gegen Tampa Bay Lightning mit einem 4:2-Sieg in der Serie mit 2:1 in Führung.

Carl Hagelin (40.) und Phil Kessel (46.) brachten die Penguins mit 2:0 Führung, doch Tyler Johnson konnte für die Gastgeber 14 Sekunden nach dem zweiten Treffer verkürzen. Penguins-Captain Sidney Crosby stellte nach 51 Minuten in Überzahl den Zwei-Tore-Vorsprung wieder her und realisierte damit das Siegtor, ehe Verteidiger Chris Kunitz mit dem Treffer zum 4:1 (54.) die letzten Zweifel am Sieg der Gäste beseitigte.

"Wir haben richtig gut gespielt und verdient gewonnen", erklärte Superstar Crosby. "Wir können darauf aufbauen, müssen uns aber weiter steigern." Spiel vier findet am Freitag ebenfalls wieder in Florida statt.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS