Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Mit Tränengas ist die Polizei in Honduras gegen einen Protest tausender Lehrer vorgegangen. In der Hauptstadt Tegucigalpa trieben die Beamten am Donnerstag rund 4000 Lehrer auseinander, die gegen eine Dezentralisierung der Zuständigkeiten im Bildungssektor auf die Strasse gegangen waren.

Auch in anderen Städten des mittelamerikanischen Landes waren zahlreiche Lehrer einem Protestaufruf ihres Berufsverbands gefolgt. Gewerkschaften und Berichten zufolge wurden in Danli rund 110 Kilometer östlich der Hauptstadt sieben Erzieher festgenommen. Für die Bildung sollen in Honduras laut einem neuen Gesetz künftig die Gemeinden zuständig sein.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS