Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Die Polizei hat im Norden Mexikos ein führendes Mitglied des Sinaloa-Kartells gefasst. Mario Núñez Meza sei am Mittwoch in der Stadt Ciudad Juárez festgenommen worden, sagte der Gouverneur des Bundesstaats Chihuahua, César Duarte.

Der Mann sei nach eigenen Angaben in Hunderte Morde verwickelt. Kurz vor seiner Festnahme stürmte die Polizei in der Stadt Chihuahua ein Versteck des Kartells und beschlagnahmte Sprengsätze, Waffen, schusssichere Westen und technische Ausrüstung, wie Duarte sagte.

Nach einem Bericht der Zeitung "El Diario de Juárez" handelt es sich bei Núñez Meza um einen engen Vertrauten von Kartell-Boss Joaquín "El Chapo" Guzmán. Er soll dem Verbrechersyndikat als Finanzchef für die Bundesstaaten Chihuahua und Durango gedient haben. Die US-Anti-Drogen-Polizei DEA suchte ihn wegen Drogenschmuggels und Geldwäsche.

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

SDA-ATS