Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Die Berner Kantonspolizei hat im Haus eines Mannes in Unterseen mehrere hundert Waffen sichergestellt. Das gab Sprecherin Alice Born am Morgen bekannt.

Sie bestätigte Informationen der Zeitung "20 Minuten", wonach die Hausdurchsuchung bereits am Montag begonnen hat. Am Dienstagmorgen war die Aktion noch immer in Gang.

Born betonte, die Aktion in Unterseen bei Interlaken stehe nicht in Zusammenhang mit einem Delikt. Vielmehr kläre die Polizei ab, ob Widerhandlungen gegen das Waffengesetz vorlägen. "Wir prüfen, welche Waffen sich legal im Besitz des Mannes befinden."

Rund 20 Polizisten und Angehörige verschiedener Spezialdienste stünden im Einsatz, darunter auch zwei Experten der Blindgänger-Meldezentrale der Schweizer Armee.

Der Mann war am Montag vorübergehend festgenommen worden. Mittlerweile befindet er sich wieder auf freiem Fuss.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.









The citizens' meeting

The citizens' meeting

The citizens' meeting

SDA-ATS