Alle News in Kürze

In Faulensee ist es am Montag zu einem grösseren Polizeieinsatz wegen Drohunge gekommen. In einem Haus an der Interlakenstrasse steiss die Polizei auf einen leblosen Mann.

Swisstopo

(sda-ats)

Die Berner Kantonspolizei ist am Montagmorgen wegen Drohungen zu einem grösseren Einsatz nach Faulensee BE ausgerückt. In einem Haus an der Interlakenstrasse mitten im Dorf stiess die Polizei dann auf einen toten Mann.

Dritteinwirkung oder ein Unfall schliesst die Polizei aus, wie Regina Aeberli, Sprecherin der Berner Kantonspolizei am Montag auf Anfrage eine Meldung des Onlineportals von "20 Minuten" bestätigte.

Nach ersten Erkenntnissen der Polizei ging kurz vor 10.30 Uhr ein Alarm wegen Drohungen ein. Diese hätten sich gegen bestimmte Personen gerichtet und seien nicht allgemeiner Natur gewesen, wie Aeberli ausführte. Drei Personen, die sich zu dieser Zeit in dem Haus befanden, konnten sich selbständig in Sicherheit bringen.

Wegen der unklaren Situation vor Ort wurden Einsatzkräfte aufgeboten und die Interlakenstrasse aus Sicherheitsgründen rund anderthalb Stunden lang gesperrt. Der Vorfall ereignete sich im Dorfteil am See, in der Nähe des örtlichen Schulhauses, hatte mit diesem aber nichts zu tun.

Die näheren Umstände des Vorfalls sind derzeit noch Gegenstand von Ermittlungen, wie Aeberli ausführte.

SDA-ATS

 Alle News in Kürze