Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Der Mann, der 2011 in Schafhausen BE im Emmental einen Polizisten erschossen hat und wegen Mordes verurteilt worden ist, ist tot. Er wurde leblos in seiner Zelle in der Strafanstalt Thorberg aufgefunden.

Nach bisherigen Erkenntnissen steht eine natürliche Todesursache im Vordergrund, wie die Kantonspolizei Bern am Montag mitteilte und damit entsprechende Angaben des Online-Portals "Bernerzeitung.ch/Newsnetz" bestätigte. Hinweise auf einen Suizid oder gar eine Dritteinwirkung gibt es demnach zur Zeit keine.

"Wie in Fällen üblich, bei denen die Todesart vor Ort nicht vollständig geklärt werden kann, erfolgen nun weitere Abklärungen am Institut für Rechtsmedizin der Universität Bern", heisst es in der Mitteilung.

Der Mann erschoss 2011 den Polizisten, als dieser zusammen mit einem Betreibungsweibel die Zwangsräumung einer Wohnung in Schafhausen vornehmen wollte. Der Fall löste landesweit grosse Emotionen aus. Der Täter wurde vom Gericht wegen Mordes in erster Instanz zu einer 20-jährigen Freiheitsstrafe verurteilt.

SDA-ATS