Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Die Post will noch stärker vom florierenden Internethandel profitieren und baut ihren Service aus. Ab Herbst werden Kunden an so genannten My Post 24-Paketautomaten ihre Päckli rund um die Uhr abholen können.

Ab Oktober werden die Kunden zudem online wählen können, wann und wo ihnen ihre Pakete zugestellt werden sollen, wie die Post am Montag mitteilte. Zusammen mit Versandhändlern hat die Post bereits die Möglichkeit entwickelt, Pakete am Abend und am Samstag zu liefern. Zudem können Onlinekunden ab Juni Retourenpakete bei sich zu Hause abholen lassen.

Der Paketmarkt wachse derzeit jährlich um rund fünf Prozent, begründet die Post ihren Ausbau. Gleichzeitig verändere sich das Kundenverhalten: Gefragt seien mehr und bessere Onlinedienstleistungen, kürzere Lieferzeiten und eine möglichst planbare und flexible Zustellung.

Auch für die Versandhändler schafft die Post neue Produkte. So will die Post künftig die Waren von Versandhändlern nicht nur ausliefern, sondern sie auch lagern, kommissionieren, verpacken und die Retouren verarbeiten. Kernstück dieses Angebots namens YellowCube ist laut Communiqué eine Kommissionerungsanlage, die bis 2014 in Oftringen AG entstehen soll.

Die Post plant weiter, den Geschäftskunden künftig komplette Lösungen vom Aufbau und Betrieb des Onlineshops bis zur Zustellung an den Endkunden und die Retourenverarbeitung anzubieten. Damit könnten sich die Geschäftskunden voll auf ihr Kerngeschäft konzentrieren, schreibt die Post.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS