Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Nach mehrmaligem Aufschub ist die erste private Raumkapsel am Dienstag zur Internationalen Raumstation ISS aufgebrochen. Pünktlich um 09.44 Uhr MESZ hob die unbemannte Kapsel "Dragon" des US-Unternehmens SpaceX vom Weltraumbahnhof Cape Canaveral ab.

Am Samstag war der Start wegen eines technischen Problems mit dem Antrieb der Trägerrakete in letzter Minute abgesagt worden. Das Ventil des betroffenen Motors wurde inzwischen ersetzt.

Die unbemannte Raumkapsel soll 521 Kilo Fracht zur ISS bringen und gut zwei Wochen später 660 Kilo Ladung wieder mit zur Erde zurücknehmen. Neben Versorgungsflügen soll SpaceX, das dem Internet-Milliardär Elon Musk gehört, langfristig auch Menschen ins All befördern.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS