Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Tim Bevan von der Produktionsfirma Working Title Films erhält dieses Jahr den Career Achievement Award des Zurich Film Festival (ZFF). Working Title Films produzierte Blockbuster wie "Fargo", "Dead Man Walking" und "Four Weddings and a Funeral" und sorgte für über 250 Oscar-Nominationen.

Das Zurich Film Festival ehrt die britische Produktionsfirma, die Bevan seit 1992 zusammen mit Eric Fellner leitet, zudem mit einer 12-teiligen Retrospektive, wie die Organisatoren am Freitag mitteilten.

Die Philosophie von Working Title Films basiere nicht zuletzt "auf der Einsicht, dass Kassenerfolg und Qualitätsanspruch keinen Widerspruch darstellen", teilte das ZFF mit. "Das Resultat dieser klugen Geschäftspolitik ist ein anhaltender kommerzieller Erfolg und ein künstlerisches Renommee, von dem viele Konkurrenten nicht einmal zu träumen wagen."

Der 1958 in Neuseeland geborene Bevan nimmt den Preis am 2. Oktober stellvertretend für die von ihm mitbegründete, "ungemein produktive Kreativ-Werkstatt" entgegen.

An neuen Produktionen steuert Working Title Films zum diesjährigen Zurich Film Festival den mit Spannung erwarteten Eröffnungsfilm "Rush" von Ron Howard bei sowie den schon am Festival del film Locarno gezeigten "About Time" von Richard Curtis. Letzterer wird im Anschluss an die Verleihung des Golden Icon an Bevan gezeigt werden.

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

SDA-ATS