Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Ein Arbeiter in der Continental-Fabrik in Hannover. (Archiv)

KEYSTONE/AP/SOEREN STACHE

(sda-ats)

Verschiedene Pneus der Marke Continental könnten sich im Profilbereich verformen. Die Folgen: eine unzureichende Fahrstabilität und eine eingeschränkte Höchstgeschwindigkeit. Wegen dieser Probleme zieht das Unternehmen 4260 Reifen in ganz Europa aus dem Verkehr.

In der Schweiz sind 800 Pneus betroffen, wie ein Continental-Sprecher auf Anfrage der Nachrichtenagentur sda bekanntgab. Es geht um zwei Chargen der Autoreifen "Continental PremiumContact6" der Grösse 245/45R18 Y XL.

Gemäss Informationen des Herstellers wurden die fehlerhaften Pneus im Dezember 2016 und Mai 2017 fabriziert. Vor drei Wochen seien die Schweizer Reifenhändler informiert worden, sie sollten betroffene Kunden auf den Rückruf aufmerksam machen.

Eine grosse Zahl von Pneus seien bereits an Continental zurückgeschickt worden. Bis heute hätten nur drei in der Schweiz verkaufte Exemplare effektiv Fehler aufgezeigt, sagte der Sprecher weiter.

Das Austauschprogramm erfolgt in freiwilliger Zusammenarbeit mit dem Bundesamt für Strassen (ASTRA), wie das Eidgenössische Büro für Konsumentenfragen am Dienstag mitteilte. Kunden mit betroffenen Reifen sind gebeten, so rasch wie möglich ihren Continental-Reifenhändler oder den technischen Kundendienst von Continental Suisse SA zu kontaktieren. Die betroffenen Produkte werden kostenlos ersetzt.

kundendienst.ch@conti.de

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS