Alle News in Kürze

Die Stadt Wien wächst immer weiter: 2017 könnte sie die sechstgrösste Stadt der EU werden.

KEYSTONE/APA/HERBERT NEUBAUER

(sda-ats)

Wien könnte laut einer aktuellen Prognose noch in diesem Jahr sechstgrösste Metropole der EU werden. Die Stadt an der Donau soll bis Ende des Jahres 1,9 Millionen Einwohner haben, hiess es vom zuständigen Statistikamt am Montag in der Tageszeitung "Kurier".

Aktuell zählt Österreichs Hauptstadt rund 1,85 Millionen Bewohner. Derzeit sind London, Berlin, Madrid, Rom, Paris und Bukarest die grössten Städte der EU. Mit 1,9 Millionen Bürgern würde Wien Bukarest vom sechsten Platz verdrängen.

Von Januar 2015 bis Januar 2016 habe die Stadt ein Plus von 42'889 Einwohnern verzeichnet. "Das war ein historischer Rekord", sagte Klemens Himpele, Leiter des Statistikamtes. Etwa 15'000 Flüchtlinge aus Syrien, Afghanistan und dem Irak kamen nach Wien, der Grossteil des Zuzugs entfällt aber auf EU-Bürger.

Besonders beliebt ist die Stadt bei jungen Erwachsenen: Wien ist die grösste Studentenstadt im deutschsprachigen Raum. "Derzeit leben rund 195'000 Studierende in Wien - das sind mehr als in Berlin, in München oder in Zürich", sagt Himpele.

SDA-ATS

 Alle News in Kürze