Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Im ägyptischen Badeort Scharm el Scheich haben zahlreiche Menschen vor dem Spital demonstriert, in dem der gestürzte Präsident Husni Mubarak liegt. Die rund 200 bis 300 Demonstranten forderten seine Verlegung in ein Gefängnis und riefen "Geh' weg, Mubarak".

Hunderte Polizisten sperrten das Spital ab. Damit solle jeder Versuch von Demonstranten unterbunden werden, in das Gebäude einzudringen, sagte ein Sicherheitsvertreter.

Mubarak war am 11. Februar unter dem Druck heftiger regierungskritischer Proteste zurückgetreten. Wegen der gewaltsamen Niederschlagung der Proteste mit nach amtlichen Angaben fast 850 Toten soll ihm von Anfang August an der Prozess gemacht werden.

Derzeit befindet sich der 83-Jährige wegen seines schlechten Gesundheitszustands in dem Spital im Badeort Scharm el Scheich, wo er in Untersuchungshaft gehalten wird.

Die Generalstaatsanwaltschaft hatte Mubarak in das Tora-Gefängnis in Kairo verlegen lassen wollen, die Ärzte erklärten aber, dieser sei nicht transportfähig und solle weiter im Spital bleiben. Laut dem Gutachten leidet Mubarak unter Herz- und Blutdruckproblemen und kann nicht allein aufstehen.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS