Navigation

Sprunglinks

Hauptfunktionen

Proteste im Jemen gegen frauenfeindliche Äusserung des Präsidenten

Tausende Menschen haben am Samstag im Jemen gegen frauenfeindliche Äusserungen von Präsident Ali Abdullah Saleh protestiert. Der langjährige Machthaber hatte am Freitag während einer Rede gesagt, das gemeinsame Demonstrieren von Männern und Frauen gegen die Regierung verstosse gegen islamisches Recht.

Am Samstag gingen Tausende Frauen in der Hauptstadt Sanaa und weiteren Städten auf die Strasse und wiesen die Äusserungen zurück. Sie seien eine Beleidigung der Frauen und des gesamten jemenitischen Volkes.

Die Jugendbewegung, die hinter den seit zwei Monaten andauernden Protesten gegen die Regierung steht, hat für den (morgigen) Sonntag eine weitere Grossdemonstration angekündigt. Millionen sollten am "Tag der Ehre und Würde" auf die Strasse gehen, hiess es in dem Aufruf.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.