Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Der Prozess gegen den unter Mordverdacht stehenden Sprintstar Oscar Pistorius beginnt im März kommenden Jahres. Das Verfahren soll vom 3. bis zum 20. März 2014 dauern.

Das sagte Staatsanwalt Gerrie Nel vor einem Gericht in südafrikanischen Pretoria. Auch die Anklagepunkte gegen Pistorius sollten bei der Anhörung bekannt gegeben werden. Der 26-jährige Behindertensportler betrat mit seiner Schwester Aimee und seinem Bruder Carl den Gerichtssaal.

Die Geschwister wandten den Kameras der Medienvertreter den Rücken zu, reichten sich die Hände und sprachen ein Gebet, bevor die Anhörung begann. Dabei brachen sie in Tränen aus.

Die Anklage wirft Pistorius vor, in der Nacht auf den 14. Februar in seinem Haus in Pretoria seine Freundin, das Model Reeva Steenkamp, erschossen zu haben. Der 26-Jährige beteuert, dass die Tat ein tragisches Versehen war. Er befindet sich unter Auflagen in Freiheit.

Der beinamputierte Profisportler wurde mit spektakulären Sprints auf High-Tech-Unterschenkelprothesen zum Star. Bei einer Verurteilung wegen Mordes droht ihm eine lebenslange Haftstrafe.

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

SDA-ATS