Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Dem US-Rapper Marion "Suge" Knight droht lebenslange Haft nach einer mutmasslichen Auto-Attacke auf zwei Männer - im Januar kommt es zum Prozess. (Archivbild)

KEYSTONE/AP Pool EPA/PAUL BUCK

(sda-ats)

Drei Jahre nach seiner Festnahme kommt auf den US-Rapper Suge Knight ein Gerichtsverfahren wegen Mordverdachts zu. Der zuständige Richter in Los Angeles kündigte am Donnerstag Januar 2018 für den Prozessauftakt an.

An diesem Termin sei nicht mehr zu rütteln, sagte Richter Ronald S. Coen nach Angaben der "Los Angeles Times". Der 51-jährige Knight war im Januar 2015 festgenommen worden. Er soll bei Los Angeles mit seinem Truck zwei Männer auf einem Parkplatz überfahren haben und dann geflüchtet sein. Ein 55-Jähriger starb bei dem Vorfall. Der Musiker bestreitet jede Schuld. Er habe in Notwehr gehandelt.

Knight sitzt seitdem in Untersuchungshaft. Er wechselte mehrmals seine Anwälte, was zu Verzögerungen in dem Verfahren führte. Dem mehrfach vorbestraften Gründer des umstrittenen Labels "Death Row Records" droht im Falle einer Verurteilung lebenslange Haft.

Knight soll eine der Schlüsselfiguren im US-Rapper-Krieg der 90er Jahre gewesen sein, als sich die Musik-Szenen der Ost- und Westküste bekämpften.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS