Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Der Prozess gegen den früheren tunesischen Präsidenten Zine Al-Abidine Ben Ali und dessen Frau wird voraussichtlich noch in diesem Monat beginnen. Das sagte der tunesische Justizminister Kadhem Zine Al-Abidine.

Anlass für das Gerichtsverfahren gegen den gestürzten Präsidenten und seine Frau sind Geldverstecke mit geschätzten 20 Millionen Euro in Fremdwährung, sowie Juwelen, Drogen und Waffen, die im Präsidentenpalast und an anderen Orten entdeckt wurden, nachdem das Ehepaar aus dem Land geflohen war.

Ben Ali und seine Frau befinden sich im Exil in Saudi-Arabien. Gegen den früheren Präsidenten und Familienangehörige ist Anklage in 88 Punkten erhoben worden, darunter Geldwäsche und vorsätzlicher Mord sowie Aufstachelung der Bevölkerung zum gegenseitigen Töten.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


Wahlen Schweiz 2019

Vier Personen an einem Gerät auf dem Fitness-Parcours im Wald

Schweizer Parlamentswahlen 2019: Sorge ums Klima stösst Grüne in die Favoritenrolle.
> Mehr erfahren.

Wahlen Schweiz 2019

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS