Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Paris Saint-Germain bekundet im Halbfinal gegen den mit einer Ersatzmannschaft angetretenen Ligue-1-Leader Monaco wie erwartet keine Probleme und gewinnt 5:0.

Für den Champions-League-Halbfinalisten Monaco genoss der Cup-Halbfinal im dicht gedrängten Spielkalender keine Priorität. Die Monegassen traten in Paris ohne einen einzigen der üblichen Stammspieler an und lagen dann durch Treffer von Julian Draxler, Edinson Cavani, Blaise Matuidi und einem Eigentor von Satwan Mbae, der zum ersten Mal für das A-Team von Monaco im Einsatz stand, schon nach 52 Minuten mit 0:4 zurück.

Im Final am 27. Mai im Stade de France trifft Paris Saint-Germain auf Angers, das sich am Dienstag zum zweiten Mal in seiner Vereinsgeschichte für das Endspiel qualifiziert hat. PSG strebt den dritten Cupsieg in Folge und den insgesamt elften an. Damit würde der 1970 gegründete Klub zum alleinigen Rekordhalter avancieren.

Frankreich. Cup. Zweiter Halbfinal: Paris Saint-Germain - Monaco 5:0 2:0). - Tore: 26. Draxler 1:0. 31. Cavani 2:0. 50. Mbae (Eigentor) 3:0. 52. Matuidi 4:0. 89. Marquinhos 5:0.

Final (Paris Saint-Germain - Angers) am Samstag, 27. Mai, in Saint-Denis (Stade de France).

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS