Navigation

Sprunglinks

Hauptfunktionen

PSG rückt dank Sieg gegen Lens auf Rang 2 vor

Paris St-Germain gewinnt gegen Lens das chaotische Freitagsspiel der 10. Runde der Ligue 1. Im Stade de France setzt sich der Titelverteidiger gegen den Aufsteiger 3:1 durch.

Weil das eigene Stadion im Hinblick auf die EM 2016 derzeit umgebaut wird, trägt Lens die "Heimspiele" gegen PSG, Lille und Leader Marseille im Stade de France aus. Dort bekamen rund 60'000 Zuschauer eine hektische Partie zu sehen, in der Lens früh (10.) in Führung ging. Yohan Cabaye mit seinem ersten Tor für PSG (28.) und Verteidiger Maxwell (34.) mit einem Lob aus über 30 Metern sorgten noch vor der Pause für den Umschwung.

Für die Szene des Spiels sorgte aber Edinson Cavani. Erst holte der Uruguayer einen Penalty heraus, verwertete diesen souverän (56.), wurde für eine Unsportlichkeit in Richtung der Lens-Supporter verwarnt und flog wenige Sekunden später vom Platz. Der nunmehr vierfache Saisontorschütze Cavani soll den Schiedsrichter zu heftig am Arm berührt haben und sah dafür erneut gelb. Lens beendete die Partie gar nur zu neunt. Innert fünf Minuten - in der 54. und 59. Minute - handelten sich zwei Akteure des Aufsteigers ebenfalls gelb-rot ein.

Cavani erwies seinem Team mit dem Platzverweis einen Bärendienst. Er wird PSG in der kommenden Partie wie die verletzten Offensivkräfte Ibrahimovic und Lavezzi fehlen. Der prominent besetzten Liste der Abwesenden mit Marquinhos, David Luiz und Thiago Silva gehört seit Freitag auch Blaise Matuidi an. Der französische Internationale musste früh in der ersten Halbzeit mit einer Oberschenkelverletzung ausgewechselt werden.

Schlagworte

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.