Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Bern - Schweizer Radio DRS hat 2009 2,1 Millionen Franken Verlust gemacht. Das Schweizer Fernsehen hingegen schreibt mit 6,2 Millionen Franken Gewinn schwarze Zahlen. Dies ist dem Geschäftsbericht der SRG Deutschschweiz zu entnehmen.
Im Vorjahr noch hatte das Schweizer Fernsehen noch einen Verlust von 3,8 Millionen Franken erwirtschaftet. Die Anzahl Vollzeitstellen beim Schweizer Fernsehen nahm 2009 um 26 auf 971 zu.
Schweizer Radio DRS hingegen schreibt das dritte Jahr in Folge rote Zahlen. 2008 betrug der Verlust 5,3 Millionen Franken. Der Personalbestand nahm um 2,2 Vollzeitstellen auf 717,5 zu.
2009 erhielt der Ombudsmann von Radio und Fernsehen, Achille Casanova 138 Beanstandungen - fast gleich viele wie im Jahr zuvor. 105 konnte die Ombudsstelle materiell behandeln. 87 betrafen das Schweizer Fernsehen, 18 das Radio.
"Deutlich zugenommen haben die Fälle, in denen eine Verletzung religiöser oder ethischer Gefühle moniert wurde", stellt Casanova im Geschäftsbericht fest. "Dabei fällt auf, dass sich die Polarisierung der Schweizer Politik auch im Inhalt mehrerer Beanstandungen widerspiegelt." Zum Beispiel bei Sendungen über die Minarett-Initiative oder "allgemein in Bezug auf die SVP".
18 Prozent der Beanstandungen wurden von der Ombudsstelle als mehr oder weniger berechtigt angesehen. Nicht selten seien auch bei abgewiesenen Beanstandungen journalistische Fehlleistungen festgestellt worden. Diese seien aber nicht relevant genug gewesen, um einen Verstoss gegen die Programmbestimmungen zu erkennen.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS