Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Automobil - Eine Entscheidung über die Formel-1-Zukunft von Nico Hülkenberg fällt nach Angaben seines Managers Werner Heinz nicht mehr in dieser Woche.
Er reagierte damit auf Meldungen, nach denen Hülkenberg schon in den kommenden Tagen einen Vertrag bei Lotus unterschreibe. Es gebe drei, vier Interessenten an dem Piloten, sagte Heinz. "Die Teams müssen aber erst einmal ihre Hausaufgaben machen."
Hülkenberg fährt seit dieser Saison für Sauber-Ferrari. Der Vertrag des 26-Jährigen mit dem Team aus Hinwil läuft zum Jahresende aus. In den vergangenen Wochen hatten der Deutsche mit starken Leistungen auf sich aufmerksam gemacht. Allein in den zurückliegenden vier Läufen hatte er 32 Punkte geholt.
Ausser Sauber werden vor allem Lotus, aber auch Force India und selbst McLaren als mögliche Hülkenberg-Teams für 2014 gehandelt. Bei Sauber, Lotus und Force India ist die finanzielle Lage derzeit allerdings noch unsicher. Vor dem Rennen am vergangenen Sonntag in Suzuka hatte Hülkenberg gesagt, er wolle Klarheit bis Ende Oktober.

SDA-ATS