Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Räuber haben am Dienstag im freiburgischen Avry-sur-Matran ein älteres Ehepaar in seiner Wohnung überfallen. Die Täter gaben sich als Postboten aus, die angeblich ein Paket abzuliefern hatten.

Mit gezücktem Messer hielten die Räuber die Senioren rund zwanzig Minuten ihn ihrer Wohnung fest und durchsuchten die Räume. Mit einer Beute von mehreren tausend Franken machten sich die drei Männer schliesslich aus dem Staub, wie die Freiburger Kantonspolizei mitteilte.

Das Ehepaar, ein 77-jähriger Mann und seine 68-jährige Frau, blieben unverletzt, erlitten aber einen Schock. Sie wurden von einer Ambulanz zur Kontrolle ins Spital gebracht.

Nach ersten Erkenntnissen der Polizei könnte ein graues Auto mit ausländischen Kennzeichen im Zusammenhang mit dem Überfall stehen. Die mutmasslichen Täter konnten noch nicht gefasst werden.

SDA-ATS