Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Motorrad - Tom Lüthi hat im Qualifying zum Motorrad-GP von England in Silverstone die erste Startreihe als Fünfter nur um 0,073 Sekunden verpasst. Auch Dominique Aegerter schaffte mit Rang 8 einen Top-Ten-Platz.
Schnellster war der Japaner Takaaki Nakagami, der WM-Leader Scott Redding um 0,039 und den Franzosen Johann Zarco um 0,040 Sekunden schlagen konnte. Lüthi lag zwei Minuten vor Trainingsende noch auf dem dritten Rang. Doch für den 26-jährigen Emmentaler ist klar, dass er nach seinem dritten Rang vor einer Woche in Brünn wieder voll auf Angriff fahren wird.
Dominique Aegerter fuhr auf seiner Suter auf Rang acht, nur 0,581 Sekunden hinter der Bestzeit. Der 22-jährige Oberaargauer, in der WM-Wertung auf Rang 5, war in dieser Saison nur in den zwei ersten GPs in Katar und Austin jeweils als Fünfter nach dem Qualifying besser klassiert. Sein Teamkollege Randy Krummenacher, am Freitag noch zweimal gestürzt, kam auf den guten 13. Rang und war in dieser Saison gar nur einmal besser klassiert (5. beim GP von Katalonien).
Im Qualifying in der MotoGP-Klasse jagten sich Rookie Marc Marquez und Jorge Lorenzo von Bestzeit zu Bestzeit. Am Ende hatte der WM-Leader auf seiner Honda mit 0,128 Sekunden die Nase vor dem Weltmeister. Dessen Yamaha-Markenkollege Cal Crutchlow, der am Vormittag beide Maschine zertrümmerte, verlor als Dritter schon 0,734 Sekunden.
In der Moto3 steht ein spanisches KTM-Trio, das auch in der WM die Plätze 1 bis 3 belegt, in der ersten Reihe. Maverick Viñales drückte auf dem Weg zu seiner 10. Pole-Position den Rundenrekord von Sandro Cortese gleich um 2,548 Sekunden. Neben ihm starten Alex Rins und Luis Salom.

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

SDA-ATS