Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Nach dem Erfolg mit dem Solarschiff PlanetSolar hat sich der Abenteurer Raphaël Domjan hohe Ziele gesetzt. Er will 2017 mit einem Solarflugzeug in die Stratosphäre fliegen und damit einen neuen Höhenrekord realisieren.

Das neue Projekt von Domjan heisst SolarStratos: "Ziel der Mission SolarStratos ist es, ein kommerzielles Solarflugzeug zu entwickeln, das im Katalog von allen oder zumindest fast allen gekauft werden kann", sagte der Abenteurer am Dienstag bei der Vorstellung seines Vorhabens.

Das Flugzeug soll von der Firma PC-Aero in der Nähe von München gebaut werden. Geplant ist ein 7,7 Meter langes, zweisitziges Fluggerät mit einer Spannweite von 20 Metern, das lediglich 350 Kilogramm wiegen soll.

Damit ist das Fluggerät wesentlich kleiner als das Solarflugzeug von Bertrand Piccard, mit dem dieser um die Welt fliegen will. "Wir haben den Höhenrekord zum Ziel, nicht die Distanz. Das Flugzeug muss sehr hoch fliegen können", sagte Domjan. Er wird für seinen Weltrekordversuch einen Astronautenanzug tragen, weil sein Solarflugzeug nicht über einen Druckausgleich verfügt.

Domjan visiert eine Höhe von rund 80'000 Fuss an, also zwischen 24'000 und 25'000 Meter. In dieser Höhe werden Temperaturen von minus 70 Grad herrschen. "Raketen oder Ballons haben diese Höhe schon erreicht, aber noch nie ist ein Flugzeug so hoch geflogen", sagte Domjan. Linienflugzeuge erreichen eine Höhe von 12'000 bis 13'000 Metern.

Die Testflüge für den Weltrekordversuch sollen 2016 beginnen. Das Solarflugzeug wird voraussichtlich in der Westschweiz starten, wo genau aber sei noch nicht bekannt. Die Idee für den Flug mit dem Solarflugzeug sei ihm eingefallen, als er an Bord des Solarschiffs PlanetSolar den Atlantik durchquert habe. PlanetSolar hat als erstes Schiff mit Sonnenenergie die Weltumrundung geschafft.

SDA-ATS