Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Die Rapperswil-Jona Lakers fertigen die GCK Lions auswärts 7:0 ab und bauen die Tabellenführung auf sieben Punkte aus. Verfolger Langenthal erlitt bei Ajoie eine 1:3-Niederlage.

Die Lakers, die unbedingt in die National League aufsteigen wollen, sind derzeit nicht zu stoppen. Gegen die GCK Lions kamen sie zum siebenten Sieg in Folge. Insbesondere in der Verteidigung sind die St. Galler derzeit äusserst stabil. Sie blieben zum zweiten Mal in Folge ohne Gegentreffer und zum dritten Mal in den letzten vier Partien.

Torhüter Melvin Nyffeler musste einzig beim 2:4 gegen Winterthur, der bisher einzigen Niederlage in dieser Saison, mehr als zweimal hinter sich greifen. Im Boxplay kassierten die Lakers in der laufenden Meisterschaft noch kein Gegentor - gegen die GCK Lions spielten sie nicht weniger als 14 Minuten in Unterzahl. Vorne brillierte der Kanadier Dion Knelsen, der drei Tore und ein Assist erzielte. Die Lakers gewannen somit auch das zehnte Duell gegen die GCK Lions seit dem Abstieg 2015.

Langenthal verlor derweil nach sechs Siegen erstmals wieder. Die Oberaargauer gaben gegen Ajoie eine 1:0-Führung preis. Das siegbringende 2:1 für die Jurassier erzielte der in der vergangenen Saison noch für Langenthal spielende Arnaud Montandon in der 53. Minute. Das 1:1 durch Jonathan Hazen war 133 Sekunden zuvor gefallen. Olten siegte bei Visp 2:1 und verdrängte die Walliser vom 3. Tabellenrang. Winterthur, Ende September noch Leader, erlitt gegen Thurgau (3:4 n.P.) die siebente Niederlage hintereinander.

Resultate und Rangliste:

Resultate: Visp - Olten 1:2 (1:1, 0:1, 0:0). Winterthur - Thurgau 3:4 (0:2, 2:1, 1:0, 0:0) n.P. Biasca Ticino Rockets - EVZ Academy 2:5 (1:2, 0:1, 1:2). GCK Lions - Rapperswil-Jona Lakers 0:7 (0:1, 0:5, 0:1). Ajoie - Langenthal 3:1 (0:0, 0:1, 3:0).

Rangliste: 1. Rapperswil-Jona Lakers 9/24 (35:10). 2. Langenthal 8/17 (35:16). 3. Olten 9/16 (26:25). 4. Visp 9/14 (28:27). 5. Winterthur 10/13 (33:44). 6. La Chaux-de-Fonds 8/12 (30:30). 7. Ajoie 8/12 (28:26). 8. Thurgau 8/11 (18:25). 9. GCK Lions 10/11 (26:37). 10. EVZ Academy 9/8 (29:34). 11. Biasca Ticino Rockets 8/6 (16:30).

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS