Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Mit dem fünften Sieg in Serie übernimmt Rapperswil-Jona Lakers wieder die NLA-Spitze. Die St. Galler siegen gegen Red Ice Martigny 2:0, während der bisherige Leader Langenthal bei Ajoie 4:6 verliert.

Letztmals hatte der NLA-Absteiger vom Zürichsee nach der 5. Runde am 22. September ganz oben gestanden. Gegen Martigny tat sich das Team des kanadischen Trainers Jeff Tomlinson vor der Saison-Minuskulisse von 2431 Zuschauern allerdings sehr schwer mit dem Toreschiessen. Bis zur Entscheidung durch Rajan Satarics 2:0 mussten sie bis zur 53. Minute warte. Goalie Melvin Nyffeler wehrte für seinen ersten Saison-Shutout 26 Schüsse ab.

Die Lakers profitierten von der Niederlage Langenthals beim überraschend starken Ajoie. In einer attraktiven Partie gingen die Jurassier dreimal in Führung. Als Stefan Tschannen die Oberaargauer in der 44. Minute erstmals in Front schoss, drohte das Spiel zu kippen. Jordane Hauert und Doppel-Torschütze Steven Barras mit dem Siegtreffer 126 Sekunden vor Schluss wendeten das Blatt aber noch einmal.

Mit viel Glück vermied der einstige Leader Olten bei Aufsteiger Winterthur seine fünfte Niederlage in den letzten sechs Spielen. Marco Truttmann glich erst 63 Sekunden vor dem Ende der regulären Spielzeit aus, danach gewannen die Solothurner im vierten Penaltyschiessen der Saison erstmals.

Einen Erfolg feierte hingegen das Schlusslicht. Die GCK Lions deklassierten Hockey Thurgau gleich mit 6:0 und feierten in der 16. Runde erst den dritten Saisonsieg. Da in der NLA nicht gespielt wurde, konnten die "Baby-Löwen" unter anderen auf Goalie Niklas Schlegel (27 Paraden), Karrer, Malgin oder Phil Baltisberger zurückgreifen.

La Chaux-de-Fonds setzte sich gegen Visp 4:3 nach Verlängerung durch.

Resultate: Rapperswil-Jona Lakers - Red Ice Martigny 2:0 (1:0, 0:0, 1:0). Ajoie - Langenthal 6:4 (1:1, 2:1, 3:2). GCK Lions - Hockey Thurgau 6:0 (1:0, 3:0, 2:0). La Chaux-de-Fonds - Visp 4:3 (1:1, 2:1, 0:1, 1:0) n.V. Winterthur - Olten 2:3 (1:0, 0:1, 1:1, 0:0) n.P.

Rangliste: 1. Rapperswil-Jona Lakers 16/32 (58:41). 2. Olten 16/31 (60:53). 3. Langenthal 16/30 (61:50). 4. Ajoie 16/29 (63:46). 5. Visp 16/26 (65:57). 6. La Chaux-de-Fonds 16/26 (57:52). 7. Hockey Thurgau 16/25 (55:54). 8. Red Ice Martigny 16/18 (43:55). 9. Winterthur 16/15 (42:62). 10. GCK Lions 16/8 (38:72).

Neuer Inhalt

Horizontal Line


Wahlen Schweiz 2019

Vier Personen an einem Gerät auf dem Fitness-Parcours im Wald

Schweizer Parlamentswahlen 2019: Sorge ums Klima stösst Grüne in die Favoritenrolle.
> Mehr erfahren.

Wahlen Schweiz 2019

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS