Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Trotz ansprechender Performance sackt Rapperswil-Jona ans Ende der Tabelle ab. Dem SCB unterliegen die Lakers nach fünf Fehlschüssen im Penaltyschiessen 4:5.

Als Jordy Murray mit einer Doublette den offensiv überzeugenden Ostschweizern eine 4:3-Führung ermöglicht hatte, bahnte sich eine Entspannung der Lage an. Zu kontrollieren war der Favorit gleichwohl nicht restlos. Byron Ritchie manövrierte die Abwehr der Lakers in der 47. Minute ein viertes Mal aus.

Und im Shoot-out scheiterten die Einheimischen gleich in corpore an Berns Keeper Marco Bührer oder am eigenen Unvermögen - notabene nicht zum ersten Mal in diesem Herbst. Schon gegen Lausanne hatten die Rapperswiler Penalty-Kandidaten im 1:1-Duell mit dem Torhüter ausnahmslos versagt.

Der Berner Bud Holloway hingegen demonstrierte in der Zusatzschlaufe als Einziger Nervenstärke, derweil sich die nun letztklassierten Einheimischen mit einem Punktgewinn zu begnügen hatten. Sie driften bereits im ersten Drittel des Championats wieder weit von der Ideallinie ab, weil sie sich in der eigenen Zone erneut zu viele Aussetzer leisten.

Nach der Sommerpause hatte Anders Eldebrink das Ziel ausgegeben, bis zum Ende der Qualifikation nur noch 150 Gegentore zuzulassen. Von der bescheidenen Vorgabe des Trainers sind die Lakers zurzeit weit entfernt. 3,7 Gegentore hat Rapperswils Defensive im Schnitt zu verdauen - ernsthafte Playoff-Anwärter kommen in der Regel auf erheblich bessere Werte, oder erzielen im Angriff einen höheren Output.

Rapperswil-Jona - Bern 4:5 (1:2, 3:1, 0:1, 0:0) n.P.

3994 Zuschauer. - SR Eichmann/Küng, Bürgi/Dumoulin. - Tore: 5. Müller (Gardner) 0:1. 9. Johansson (Danielsson) 1:1. 19. Kobasew (Ausschluss Holloway!) 1:2. 22. Neukom (Hächler) 2:2. 24. Murray (Persson, Johansson/Ausschluss Reichert) 3:2. 30. Plüss (Gragnani, Holloway/Ausschluss Murray) 3:3. 37. Murray 4:3. 47. Ritchie (Holloway, Müller) 4:4. - Penaltyschiessen: Murray -, Holloway 0:1; Friedli -, Krueger -; Neukom -, Gardner -; Danielsson -, Ritchie -; Fransson -. - Strafen: 2mal 2 Minuten gegen Rapperswil-Jona, 4mal 2 Minuten gegen Bern. - PostFinance-Topskorer: Danielsson; Ritchie.

Rapperswil-Jona: Wolf; Fransson, Sataric; Hächler, Geyer; Nodari, Sven Berger; Grigioni; Friedli, Persson, Pedretti; Danielsson, Johansson, Neukom; Thibaudeau, Hürlimann, Rizzello; Reto Schmutz, Obrist, Murray.

Bern: Bührer; Gerber, Furrer; Krueger, Gragnani; Kreis, Blum; Randegger; Alain Berger, Reichert, Pascal Berger; Kobasew, Plüss, Bertschy; Holloway, Ritchie, Scherwey; Loichat, Gardner, Müller.

Bemerkungen: Rapperswil-Jona ohne Frei, Walser, Nils Berger, Flavio Schmutz, Punnenovs, Lüthi (alle verletzt), Bern ohne Rüfenacht, Moser, Jobin (alle verletzt). 50. Timeout von Rapperswil-Jona.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.









The citizens' meeting

The citizens' meeting

1968 in der Schweiz

SDA-ATS