Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Real Madrids Präsident Florentino Perez ist davon überzeugt, dass der portugiesische Stürmerstar Cristiano Ronaldo "in Madrid bleiben wird".

Zuletzt gab es immer wieder Medienberichte über Wechselabsichten des Weltfussballers. Ronaldo sei zwar aufgrund des Vorwurfs der Steuerhinterziehung in Spanien in Höhe von 14,7 Millionen Euro "mit Sicherheit verärgert". Das Ganze werde in den Medien aber aufgebauscht, meinte Perez in einem Interview des Radiosenders "esRadio".

Ronaldo soll nach Medienberichten aus seiner Heimat erwägen, Real und Spanien wegen der Vorwürfe zu verlassen. Perez dazu: "Ich habe noch nicht mit Cristiano gesprochen." Nach dem Confederations Cup wolle man sich zusammensetzen und alles regeln. Ronaldo sei "eine ehrliche Person, die all ihren Verpflichtungen nachkommt", betonte Perez.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS