Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Spanien - Real Madrid ist zum 32. Mal spanischer Meister. Mit einem 3:0 bei Athletic Bilbao machen die "Königlichen" zwei Runden vor Saisonende den Titelgewinn vorzeitig perfekt.
Mit nunmehr 94 Punkten und der Rekord-Torquote von 115:30 ist das Team von Jose Mourinho von Verfolger FC Barcelona nicht mehr einzuholen. Die Katalanen haben nach dem 4:1 gegen den Malaga 87 Punkte auf dem Konto.
Eine Woche nach dem Aus im Halbfinal der Champions League gegen Bayern München konnte Real Madrid doch noch feiern. Die Treffer für die Madrilenen erzielten Gonzalo Higuain (16.), Mesut Özil (20.) und Cristiano Ronaldo (50.), der seinen 44. Saisontreffer in der Primera Division erzielte. Mit einem Hattrick gegen Malaga hatte sich Weltfussballer Lionel Messi (nunmehr 46 Tore) zwei Stunden zuvor zum alleinigen Top-Torjäger der Primera Division aufgeschwungen.
Resultate: Getafe - Santander 1:1. Granada - Espanyol Barcelona 2:1. Sporting Gijon - Villarreal 2:3. Atletico Madrid - Real Sociedad 1:1. FC Barcelona - Malaga 4:1. Mallorca - Rayo Vallecano 1:0. FC Sevilla - Betis Sevilla 1:2. Saragossa - Levante 1:0. Athletic Bilbao - Real Madrid 0:3.
Rangliste: 1. Real Madrid 94. 2. FC Barcelona 87. 3. Valencia 55. 4. Malaga 55. 5. Levante 52. 6. Atletico Madrid 50. 7. Mallorca 49. 8. Athletic Bilbao 48. 9. Osasuna 48. 10. Getafe 46. 11. Betis Sevilla 46. 12. FC Sevilla 46. 13. Espanyol Barcelona 45. 14. Real Sociedad 44. 15. Granada 42. 16. Villarreal 41. 17. Rayo Vallecano 40. 18. Saragossa 37. 19. Sporting Gijon 34. 20. Santander 27.

SDA-ATS