Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Besiktas Istanbul und Real Madrid schaffen in der 5. Runde der Champions League den Einzug in die Achtelfinals. Beim 1:2 von Dortmund gegen Tottenham scheidet Roman Bürki verletzt aus.

Real Madrid legte den Grundstein zu seinem höchsten Auswärtssieg in der Champions League mit vier Toren schon vor der Pause. Am Ende siegte der Titelverteidiger bei APOEL Nikosia 6:0, wobei Karim Benzema und Cristiano Ronaldo jeweils eine Doublette gelang. Der Portugiese hat in der laufenden Kampagne bereits acht Treffer erzielt, im laufenden Jahr sind es in der Königsklasse bereits 18 - Rekord.

Vom Kantersieg Reals profitierte auch Borussia Dortmund. Der BVB kann nun zwar auch rechnerisch die Achtelfinals nicht mehr erreichen, in Anbetracht der aktuellen Formkrise wäre aber bereits die Qualifikation für die K.o.-Runde in der Europa League als Erfolg zu werten. Auch gegen Tottenham Hotspur gelang den Dortmundern nicht der erhoffte Befreiungsschlag, der 2:1-Sieg der Londoner war aufgrund der zweiten Halbzeit verdient.

Den Führungstreffer für den BVB hatte der zuletzt suspendierte Pierre-Emerick Aubameyang erzielt, Roman Bürki traf bei den zwei Gegentreffern keine Schuld. Der Berner bekundete Pech, musste er doch kurz vor Schluss verletzt ausgewechselt werden, nachdem ihn Fernando Llorente am Kopf getroffen hatte. Kurz vor der Pause hatte der zuletzt stark in der Kritik stehende Keeper mit zwei starken Interventionen geglänzt.

Liverpool: vom 3:0 zum 3:3

Den ersten Matchball zur ersten Achtelfinal-Qualifikation seit neun Jahren vergab Liverpool im Spitzenspiel der Gruppe E auswärts in Sevilla. Das Team von Jürgen Klopp hatte nach einer halben Stunde und Treffern durch Roberto Firmino (2) und Sadio Mané scheinbar souverän 3:0 geführt, ehe die "Reds" nach dem Seitenwechsel den Sieg doch noch aus der Hand gaben. Die Andalusier schafften nach dem Seitenwechsel innerhalb einer Viertelstunde den Anschluss und glichen in der Nachspielzeit durch Guido Pizarro aus, nachdem sie in der 62. Minute durch Sergio Escudero einen Lattenschuss zu beklagen hatten.

Liverpool reicht zum Abschluss der Gruppenphase gegen Spartak Moskau, das gegen Maribor nur zu einem 1:1 kam, ein Punkt zur Qualifikation. Und auch Sevilla hat sein Schicksal auswärts gegen das bereits ausgeschiedene Maribor in den eigenen Händen.

Besiktas Gruppensieger, Monaco ausgeschieden

Die Qualifikation und den Gruppensieg sicherte sich Besiktas Istanbul. Dem türkischen Meister reichte zuhause gegen den FC Porto ein 1:1, um bei seiner siebten Champions-League-Teilnahme erstmals in die K.o.-Phase vorzustossen. Den zweiten Achtelfinal-Platz in der Gruppe B machen in zwei Wochen in einem Fernduell Porto und RB Leipzig aus, vorzeitig gescheitert ist Monaco. Der französische Meister unterlag Leipzig 1:4 und ist damit auch nach fünf Spielen noch ohne Sieg.

Die Partie im Stade Louis II war bereits zur Pause entschieden, nachdem die Gäste aus der Bundesliga nach neun Minuten und zwei Fehlern von Jemerson bereits mit 2:0 in Führung gelegen hatten. Nach einem Eigentor des brasilianischen Innenverteidigers zum 0:1 (6.) stand ein Fehlpass Jemersons auch am Ursprung des 0:2 durch Timo Werner. Dank dem Sieg wird Leipzig 2018 seine europäische Kampagne fortsetzen, womöglich aber in der Europa League. Siegt Porto zum Abschluss zuhause gegen Monaco, steht der Leader der Primeira Liga in den Achtelfinals.

Napoli bleibt im Rennen

In der Gruppe F wahrte sich Napoli dank einem 3:0 gegen Schachtar Donezk die Chance auf das Weiterkommen. Die Tore für den Leader der Serie A im spärlich gefüllten San Paolo erzielten Lorenzo Insigne mit einem herrlichen Weitschuss (56.), Piotr Zielinski (81.) und Dries Mertens (83.). Siegt Napoli zum Abschluss auswärts in Rotterdam und verliert Schachtar das Heimspiel gegen den Gruppensieger Manchester City (1:0 gegen Feyenoord), dann stehen die Italiener in der Runde der letzten 16.

Resultate und Tabellen. Gruppe E:

FC Sevilla - Liverpool 3:3 (0:3). - SR Brych (GER). - Tore: 2. Firmino 0:1. 22. Mané 0:2. 30. Firmino 0:3. 51. Ben Yedder 1:3. 60. Ben Yedder (Foulpenalty) 2:3. 93. Pizarro 3:3.

Spartak Moskau - Maribor 1:1 (0:0). - 42'920 Zuschauer. - SR Collum (SCO). - Tore: 82. Ze Luis 1:0. 92. Mesanovic 1:1.

1. Liverpool 5/9 (16:6). 2. FC Sevilla 5/8 (11:11). 3. Spartak Moskau 5/6 (9:6). 4. Maribor 5/2 (2:15).

Gruppe G:

Monaco - RB Leipzig 1:4 (1:4). - 10'000 Zuschauer. - SR Mallenco (ESP). - Tore: 6. Jemerson (Eigentor) 0:1. 9. Werner 0:2. 31. Werner (Foulpenalty) 0:3. 43. Falcao 1:3. 45. Keïta 1:4.

RB Leipzig: Gulasci; Klostermann, Orban, Upamecano, Halstenberg; Keïta, Kampl; Sabitzer (35. Demme), Forsberg (79. Laimer); Poulsen, Werner (58. Bruma).

Bemerkung: Monaco ohne Benaglio (Ersatz), Lemar und Sidibé (beide verletzt), Leipzig ohne Mvogo (Ersatz), Coltorti (nicht im Aufgebot) und Ilsanker (verletzt).

Besiktas Istanbul - FC Porto 1:1 (1:1). - 36'919 Zuschauer. - SR Lahoz (ESP). - Tore: 29. Felipe 0:1. 41. Talisca 1:1.

1. Besiktas Istanbul 5/11 (9:4). 2. FC Porto 5/7 (10:8). 3. RB Leipzig 5/7 (9:9). 4. Monaco 5/2 (4:11).

Gruppe F:

Manchester City - Feyenoord Rotterdam 1:0 (0:0). - SR Kruzliak (SVK). - Tor: 88. Sterling 1:0.

Manchester City: Ederson; Walker, Otamendi, Mangala, Danilo; Gündogan, Touré (75. Foden), De Bruyne (64. Jesus); Bernardo Silva, Agüero, Sterling (90. Diaz).

Bemerkung: Manchester City ohne Mendy und Stones (beide verletzt).

Napoli - Schachtar Donezk 3:0 (0:0). - SR Skomina (SLO). - Tore: 56. Insigne 1:0. 81. Zielinski 2:0. 83. Mertens 3:0.

Napoli: Reina; Maggio, Albiol, Chiriches, Hysaj; Diawara; Zielinski (86. Rui), Hamsik (77. Rog); Callejon, Mertens, Insigne (65. Allan).

Bemerkung: Napoli ohne Koulibaly (gesperrt), Ghoulam und Milik (beide verletzt), Schachtar u.a. ohne Srna (gesperrt).

1. Manchester City 5/15 (13:3). 2. Schachtar Donezk 5/9 (7:8). 3. Napoli 5/6 (10:9). 4. Feyenoord Rotterdam 5/0 (3:13).

Gruppe H:

Borussia Dortmund - Tottenham Hotspur 1:2 (1:0). - 65'000 Zuschauer. - SR Turpin (FRA). - Tore: 31. Aubameyang 1:0. 49. Kane 1:1. 76. Son 1:2.

Dortmund: Bürki (92. Weidenfeller); Toljan, Bartra, Zagadou (78. Toprak), Schmelzer; Weigl; Jarmolenko, Götze, Kagawa (66. Castro), Guerreiro; Aubameyang.

Tottenham Hotspur: Lloris; Dier, Sanchez, Vertonghen; Aurier, Eriksen (85. Sissoko), Winks, Alli (81. Dembélé), Rose; Kane (86. Llorente), Son.

Bemerkung: Dortmund ohne Durm, Piszczek, Pulisic, Rode und Sokratis, Tottenham ohne Alderweireld und Wanyama (alle verletzt).

APOEL Nikosia - Real Madrid 0:6 (0:4). - SR Dias (POR). - Tor: 23. Modric 0:1. 39. Benzema 0:2. 41. Nacho 0:3. 45. Benzema 0:4. 49. Ronaldo 0:5. 54. Ronaldo 0:6.

Real Madrid: Casilla; Carvajal, Varane, Nacho, Marcelo (58. Hernandez); Modric, Kroos (58. Ceballos), Asensio; Lucas Vazquez, Benzema (64. Mayoral), Ronaldo.

Bemerkung: Real Madrid ohne Bale, Kovacic, Navas, Ramos und Navas (alle verletzt).

1. Tottenham Hotspur 5/13 (12:4). 2. Real Madrid 5/10 (14:5). 3. Borussia Dortmund 5/2 (5:10). 4. APOEL Nikosia 5/2 (2:14).

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










Umfrage zu SWI swissinfo.ch

Online-Umfrage ausfüllen: Tastatur und eintippen close-up

Liebe Auslandschweizer, sagen Sie uns Ihre Meinung.

Meinungsumfrage

SDA-ATS