Alle News in Kürze

Vier Jahre nach der Relegation in die Segunda Division steigt der frühere Europacup-Finalist und Champions-League-Teilnehmer Real Club Deportivo Mallorca in die 3. Liga ab.

Das Team von der Ferieninsel im Mittelmeer kam in der zweitletzten Runde gegen den abgeschlagenen Tabellenletzten Mirandes nicht über ein 2:2 hinaus und kann den rettenden 18. Platz nicht mehr erreichen.

Real Mallorca stand 1999 unter dem Argentinier Hector Cuper im Final des Cups der Cupsieger (1:2 gegen Lazio Rom) und spielte zwei Jahre später in der Gruppenphase der Champions League. Finanzielle Probleme und stetige Besitzerwechsel zogen den Verein in den letzten rund zehn Jahren aber immer tiefer in die Krise.

2010 verweigerte die UEFA Real Mallorca wegen finanzieller Unregelmässigkeiten die Teilnahme an der Europa League. Drei Jahre später stieg Mallorca in die zweithöchste Liga ab. Im nächsten Jahr ist der Klub erstmals seit der Saison 1979/80 nur noch drittklassig.

SDA-ATS

 Alle News in Kürze