Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Tokio - Der japanische Regisseur Satoshi Kon ist im Alter von 46 Jahren an Krebs gestorben. Das berichteten japanische Nachrichtenagenturen am Mittwoch. Kon zählt zu den wichtigsten Künstlern für Animationsfilme.
Sein Streifen "Paprika" hatte 2006 auf den 63. Internationalen Filmfestspielen von Venedig Premiere gefeiert. Der Künstler war an Bauchspeicheldrüsenkrebs erkrankt. Er starb am Dienstag, hiess es.
Kons Karriere als Drehbuchautor und Regisseur begann 1995, als er das Drehbuch für den Kurzfilm "Magnetic Rose" schrieb, der als Teil der Kurzfilm-Anthologie "Memories" veröffentlicht wurde.
1997 realisierte der Japaner seinen ersten eigenen Animationsfilm "Perfect Blue". 2001 folgte "Millennium Actress" und 2003 "Tokyo Godfathers". 2004 widmete er sich der 13-teiligen Fernsehserie "Paranoia Agent".

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS