Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Ein ausländischer Reisebus ist am frühen Montagmorgen in Vevey in den See gefahren. Der Bus war am späten Sonntagabend auf der nahen Place du Marché parkiert worden und hatte sich tags darauf von selbst in Bewegung gesetzt.

Am Montag kurz nach Mittag konnte der Car mit Hilfe einer Seilwinde und mehrerer Taucher geborgen werden. Zur Zeit des Unfalls befand sich niemand im Bus, wie die Kantonspolizei Waadt mitteilte. Warum der Reisecar von selbst losfuhr, ist Gegenstand der Ermittlungen. Der Fahrer, ein 39-jähriger Serbe, wurde von der Polizei befragt.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS