Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Auf der Autobahn A2 im Tessin ist am Mittwoch um zirka 17.15 Uhr der Motor eines Reisecars in Brand geraten. Die 73 Passagiere und der Chauffeur konnten das Fahrzeug verlassen. Dabei wurde ein Mann mittelschwer verletzt. Der Bus brannte danach vollständig aus.

Es handelte sich um einen Doppelstockbus mit Baujahr 2010 einer Firma aus Visp VS. Wie diese mitteilte, befand sich die Reisegruppe auf der Rückreise von einer Mittelmeerkreuzfahrt. Von Venedig kommend waren die Ziele des Cars verschiedene Haltepunkte in der Nord- und Ostschweiz.

Der Chauffeur bemerkte die Rauchentwicklung rechtzeitig und brachte den Car auf dem Pannenstreifen zum Stehen. Er veranlasste die sofortige Evakuierung und alarmierte die lokalen Rettungskräfte.

Beim Verlassen des Busses zog sich ein Mann mittelschwere Verletzungen zu. Er wurde ins Spital gebracht. Der Bus geriet in Vollbrand und brannte vollständig aus. Die Weiterreise der Passagiere wurde mit einem Ersatzbus gewährleistet.

SDA-ATS