Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Die Rekordfahrt an den US-Börsen hat sich am Dienstag fortgesetzt. Nach einem Auf und Ab im frühen Handelsverlauf kamen positive Aufwärtsimpulse, nachdem sich zwei Topnotenbanker zur lockeren Geldpolitik der US-Notenbank geäussert hatten.

Der New Yorker Notenbank-Präsident und Vize-Präsident des Offenmarktausschusses, William Dudley, sagte, dass die Fed die Geschwindigkeit der Anleihekäufe je nach der Wirtschaftserwartung drosseln, aber auch steigern könne. Aktuell sei er unsicher, in welche Richtung es gehen werde.

Nach Meinung von James Bullard, dem Chef der regionalen Notenbank von St. Louis, sind die massiven Staatsanleihekäufe derzeit die "beste verfügbare Option", um die Wirtschaft anzuschieben. Das Programm sei bislang effektiv gewesen und solle zunächst fortgesetzt werden.

Zudem sieht der oberste Investmentstratege von Goldman Sachs, David Kostin, die Aktienmarktrally noch mindestens zweieinhalb Jahre andauern.

Der Dow Jones Industrial, der bereits nach starken Quartalszahlen der Baumarktkette Home Depot erstmals in seiner 117-jährigen Geschichte über 15'400 Punkte gesprungen war, hielt sich bis kurz vor Handelsschluss über dieser Marke. Dann bröckelte das Plus im Leitindex etwas ab und er schloss mit einem Aufschlag von 0,34 Prozent auf 15'387,58 Punkten. Der Nasdaq 100 rückte um 0,18 Prozent auf 3026,45 Punkte vor.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS