Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Sie zahlten gerade mal drei Dollar und sind nun um über 200 Millionen Dollar reicher: Ein Rentner-Ehepaar gehört zu den Gewinnern des Rekord-Jackpots in den USA. Merle und Patricia Butler aus dem US-Bundesstaat Illinois outeten sich am Mittwoch als neue Millionäre.

Das Ehepaar teilt sich die Gewinnsumme von 656 Millionen Dollar mit zwei anderen Parteien - die beide noch anonym sind. Nachdem sie von ihrem Glück erfahren haben, tat Patricia Butler nach Medienberichten vor allem eins: Sie kicherte - stundenlang.

Ihr 65-jähriger Mann erklärte an einer Medienkonferenz, dass er die Gewinnzahlen im Fernsehen gesehen und dann sofort mit denen auf seinen Tickets verglichen habe. "Je weiter ich las, desto mehr stimmten überein."

Nach ein paar Minuten habe er dann zu seiner Frau gesagt: "Wir haben gewonnen. Sie hat mich irgendwie komisch angeguckt, und ich sagte 'nein wirklich, wir haben gewonnen'. Und dann fing sie an zu kichern. Sie kicherte ungefähr vier Stunden lang."

Die Butlers, die beide als Computer-Fachleute arbeiteten, traten in ihrer Heimatstadt an die Öffentlichkeit. Fernsehsender zeigten die strahlenden Eheleute, die drei Dollar für drei Lottoscheine ausgegeben hatten - und Ende März prompt das grosse Los zogen.

Die Butlers sind bisher die einzigen Gewinner, die ihre Identität preisgegeben haben. Das ist in Illinois allerdings die Vorschrift, während die Glücklichen in den beiden anderen US-Staaten anonym bleiben durften und wollten.

So wurde über den Gewinner oder die Gewinnerin in Kansas nur bekannt, dass er oder sie zum Ruheständler wird. Über die neuen Lottomillionäre in Maryland verlautete zumindest, dass es sich um eine Gruppe von drei Schulangestellten handelt, darunter zwei Lehrer.

SDA-ATS