Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Ein deutsches Rentnerpaar hat beim Grenzübergang Dettighofen D versucht, illegal Bargeld vom Kanton Zürich nach Deutschland einzuführen. 27'500 Euro hatten die Eheleute im Alter von 75 und 78 Jahren in den Schuhen versteckt.

Weitere 30'000 Euro fanden die deutschen Zöllner in der Handtasche der Frau und im Portemonnaie des Mannes, wie das Hauptzollamt Singen in einer Mitteilung vom Donnerstag schreibt.

Als Rechtfertigung für das in den Schuhen versteckte Geld gab der 78-Jährige gegenüber den Beamten an, sie seien schon zwei Mal im Ausland überfallen und beraubt worden.

Bargeld von über 10'000 Euro muss bei der Einreise nach Deutschland beim Zoll angemeldet werden. Das Rentnerpaar muss nun wegen des unerlaubt mitgeführten Bargeldes mit einer nicht unerheblichen Busse rechnen, wie es in der Mitteilung heisst.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS