Navigation

Sprunglinks

Hauptfunktionen

Reto Ziegler vor Wechsel zu Juventus Turin

Italien - Der Schweizer Internationale Reto Ziegler (25) steht vor einem Wechsel innerhalb der Serie A von Absteiger Sampdoria Genua zu Juventus Turin.
Der Wechsel Zieglers zur 'Alten Dame' ist keine Überraschung. Bereits vor einem Jahr hatte Juventus Interesse an der Verpflichtung des 25-Jährigen bekundet, verzichtete aber aufgrund eines 'Gentlemen Agreement' auf den Transfer, da bereits der inzwischen wieder entlassene Trainer Luigi Delneri und Sportchef Giuseppe Marotta Genua in Richtung Turin verlassen hatten. In der Winterpause war Ziegler, dessen Vertrag ausläuft, neben Juventus Turin auch bei verschiedenen anderen Top-Klubs im Gespräch (Milan, Lazio Rom, Marseille). In Turin absolvierte er heute den medizinischen Check.
Juventus Turin wäre für Ziegler bereits die fünfte Station im Ausland. Der gebürtige Genfer hatte 2004 von den Grasshoppers in die Premier League zu Tottenham Hotspur gewechselt. Danach spielte er leihweise beim Hamburger SV und bei Wigan Athletic, ehe er im Januar 2007 zu Sampdoria Genua kam. Für den italienischen Meister von 1991 absolvierte der Linksfüsser 108 Partien in der Serie A und erzielte dabei sechs Tore. Vor einem Jahr erreichte der 25-fache Internationale mit der Samp die Qualifikation für die Champions League, in dieser Saison folgte der Absturz und der Abstieg in die Serie B.
Ziegler wäre nach Andrea Pirlo (32) der zweite namhafte Zuzug von Juventus Turin, das unter dem neuen Trainer und früheren Spieler Antonio Conte wieder an die glorreichen Zeiten der Vergangenheit anknüpfen will. Die 'Vecchia Signora' gewann in ihrer 114-jährigen Vereinsgeschichte 27 Meistertitel (zuletzt 2003/die Titel 2005 und 2006 wurden nachträglich aberkannt) und je einmal den Meistercup (1985) bzw. die Champions League (1996).

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.