Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Golf - Der hochtalentierte amerikanische Golfprofi Rickie Fowler erringt mit 23 Jahren seinen ersten Sieg auf der US PGA Tour. Er setzt sich am Turnier in Charlotte am ersten Loch des Stechens durch.
Fowler bezwang mit einem Birdie am äusserst schwierigen 18. Loch seinen Landmann D.A. Points und den Nordiren Rory McIlroy. McIlroy seinerseits verdrängte nach nur einer Woche den Engländer Luke Donald, der am Wochenende nicht gespielt hatte, von der Spitze der Weltrangliste. Er ist nun bereits zum dritten Mal die Nummer 1 geworden; die ersten beiden Regentschaften dauerten jedoch nur je zwei Wochen.
Rickie Fowler wird von Fachleuten als potenzieller Majorturnier-Sieger gehandelt. Für seinen nun vorliegenden ersten Erfolg an einem "normalen" Turnier des amerikanischen Circuits hat er 67 Starts benötigt. Im Stechen zeigte Fowler seine ganze Klasse. Trotz der ungemein schwierigen Fahnenposition auf dem 18. Green konnte er den Ball knapp einen Meter ans Loch zirkeln. Er schaffte von dort das entscheidende Birdie mühelos. Von allen 74 Finalisten in der Schlussrunde hatte nur der Amerikaner Ben Curtis an diesem Loch ein Birdie herausgespielt - allerdings mit einem glückhaften Putt aus wesentlich grösserer Distanz.
Charlotte, North Carolina. US PGA Tour (6,5 Mio. Dollar/Par 72): 1. Rickie Fowler (USA) 274 (66/72/67/69), Sieger am 1. Loch des Stechens. 2. Rory McIlroy (USA) 274 (70/68/66/70) und D.A. Points (USA) 274 (66/68/69/71). 4. Webb Simpson (USA) 275. 5. Lee Westwood (Eng), Ben Curtis (USA) und Ryan Moore (USA) je 277. Ferner: 9. Jason Day (Au) und Noh Seung-Yul (SKor) je 279. 15. David Toms (USA) und Stewart Cink (USA) je 280. 21. Geoff Ogilvy (Au) 281. 26. Phil Mickelson (USA) und Jim Furyk (USA) je 282. 48. Robert Karlsson (Sd) 286. 53. Hunter Mahan (USA) 287. 69. Zach Johnson (USA) 290. - Cut (143 Schläge) verpasst u.a.: 75. Tiger Woods (USA) 144 (71/73), weiter Mike Weir (Ka), Trevor Immelman (SA), Angel Cabrera (Arg), Vijay Singh (Fidschi), Keegan Bradley (USA), Retief Goosen (SA), Lucas Glover (USA), David Duval (USA).
Weltrangliste (7. Mai 2012): 1. Rory McIlroy (NIrl) 9,78 Durchschnittspunkte. 2. Luke Donald (Eng) 9,39. 3. Lee Westwood (Eng) 8,40. 4. Bubba Watson (USA) 6,46. 5. Hunter Mahan (USA) 5,66. 6. Steve Stricker (USA) 5,50. 7. Tiger Woods (USA) 5,29. 8. Martin Kaymer (De) 5,23. 9. Webb Simpson (USA) 5,17. 10. Phil Mickelson (USA) 5,16. Ferner: 21. Sergio Garcia (Sp) 4,16. 24. Rickie Fowler (USA) 3,96. 34. Thomas Björn (Dä) 3,15. 41. Ernie Els (SA) 2,85. 58. Miguel Angel Jimenez (Sp) 2,39. 60. Matteo Manassero (It) 2,34.

SDA-ATS