Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Nach einer Durststrecke von 17 Monaten erringt der amerikanische Golfprofi Rickie Fowler seinen vierten Turniersieg auf der US PGA Tour. Er gewinnt in West Palm Beach mit vier Schlägen Vorsprung.

Der heute 28-jährige Fowler galt als riesiges Talent, als er vor acht Jahren zu den Profis wechselte. Bis jetzt hat er die hohen Erwartungen nicht ganz erfüllen können. Vermisst wird vor allem ein Triumph an einem Majorturnier.

Zuletzt hatte Fowler besonders dann Mühe, wenn er als Leader in die Schlussrunde eines regulären Turniers des amerikanischen Circuits stieg. Viermal in Folge liess er sich am letzten Wettkampftag überflügeln, weil er selber jeweils nicht gut spielte.

Fowler wurde vor einigen Jahren ausserhalb der Golfkreise in der Öffentlichkeit bekannt, als er zusammen mit den befreundeten Golfprofis Ben Crane, Hunter Mahan und Bubba Watson (zweifacher US-Masters-Sieger) ein witziges Musik-Video mit dem Titel "Oh Oh Oh" aufnahm. Auf YouTube wurde es bis heute fast acht Millionen Mal angeschaut.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS