Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

London - Jahrelang haben die Fans gewartet, jetzt ist es endlich soweit: Robbie Williams ist wieder mit Take That vereint. Rund 15 Jahre nach ihrer Trennung arbeitet die Band derzeit in der vollständigen Originalbesetzung an einem neuen Album.
Dies gab Take That auf ihrer Internetseite bekannt. Damit beendeten die Briten monatelange Spekulationen um die Zusammenarbeit mit ihrem ehemaligen Kollegen, der bei der Wiedervereinigung der ehemaligen Teenie-Band 2005 zunächst nicht mitgemacht hatte.
Ob die Zusammenarbeit über das eine Album hinausgeht, war zunächst nicht bekannt. "Ich fühle mich, als ob ich nach Hause kommen würde", sagte der 36 Jahre alte Williams. Die Internetseite der Band zeigt Bilder, wie Williams, Gary Barlow, Jason Orange, Mark Owen und Howard Donald zusammen offensichtlich eine Menge Spass bei den Aufnahmen haben.
Die Platte soll vermutlich im November erscheinen. Einen Namen für das Album gibt es noch nicht.
Take That war in den 1990ern eine der erfolgreichsten Teenie-Bands. Zu ihren grössten Hits gehören "Pray" und "Relight my Fire". 1996 trennten sich die fünf Jungs - und lösten damit bei ihren vor allem weiblichen Fans Heulkrämpfe aus. Williams schaffte die grösste Karriere von allen und stieg zum Weltstar auf.
Die Nachricht vom neuen Album verbreitete sich rasend schnell im Internet. Viele Fans hatten daran nicht mehr gelaubt. Zu gross schienen die Differenzen vor allem zwischen Williams und dem musikalischen Kopf der Band, Gary Barlow.
Im vergangenen Jahr waren die fünf allerdings bereits bei einem Benefiz-Konzert zusammen aufgetreten. Seit der Wiedervereinigung 2005 hat Take That - ohne Williams - in Grossbritannien drei Nummer-Eins-Hits gehabt.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS